Welche Kosten kommen bei einem Hauskauf auf mich zu?

Teilen über:

Welche Kosten kommen bei einem Hauskauf auf mich zu?

Es ist endlich soweit! Sie haben lange gesucht und nun endlich Ihr Traumhaus gefunden und das auch noch zu einem Preis der perfekt in Ihr Budget passt.  Aber Vorsicht: Der Kaufpreis bezieht sich nur auf den Verkehrswert der Immobilie. In den meisten Fällen sind die sogenannten Kaufnebenkosten noch gar nicht enthalten. Hier erfahren Sie, was für Nebenkosten beim Kauf einer Immobilie auf Sie zukommen können. Dies ermöglicht eine optimale Budget-Planung und schützt Sie vor bösen Überraschungen.

Nebenkosten beim Hauskauf​Höhe der Kosten​
Notarkosten​Ca. 1% bis 1,5% des Kaufpreises​
Grundbucheintrag​Ca. 0,5% des Kaufpreises​
Grunderwerbsteuer​3,5% bis 6,5% je nach Bundesland​
Maklerprovision​0% bis 7,14% des Kaufpreises inkl. MwSt.​
ImmobiliengutachtenCa. 500 bis 1.000 Euro je nach Umfang​
Renovierungs- und Modernisierungskosten​Ca. 0 bis mehrere 10.000 Euro je nach Zustand​
VersicherungJe nach Größe der Immobilie und Umfang der Versicherung 200 bis 1000 Euro pro Jahr​

Notarkosten​

Beim Erwerb einer Immobilie bzw. eines Grundstücks muss der Kaufvertrag notariell beurkundet werden. In Deutschland ist dies Pflicht und gleichzeitig mit Kosten verbunden, welche fest nach einer Kostenordnung im  Gerichts- und Notarkostengesetz (GNotKG) vorgeschrieben sind. Die Kosten für den Notar trägt im Regelfall der Käufer. Diese belaufen sich ca. auf 1%-1,5% des Kaufpreises der Immobilie.

Grundbucheintragung

Nachdem alle Vorkehrungen getroffen wurden und der Kaufvertrag notariell beglaubigt wurde, findet eine Eintragung in das Grundbuch statt. Dadurch werden die (neuen) Eigentümerverhältnisse eindeutig und der Käufer wird zum rechtmäßigen Eigentümer der erworbenen Immobilie. Hier unterscheiden sich die Kosten je nach Region. Ein guter Richtwert sind ca. 0,5% des Kaufpreises.

Grunderwerbsteuer​

Die Käufer werden anschließend dazu aufgefordert die Grunderwerbsteuer zu zahlen. Erst wenn diese Steuer bezahlt wurde, erhält der Notar eine Unbedenklichkeitsbescheinigung. Diese Bescheinigung ist zwingend erforderlich, andernfalls darf der Notar den neuen Eigentümer nicht in das Grundbuch eintragen lassen. Auch hier unterscheiden sich die Kosten je nach Bundesland. Sie liegen zwischen 3,5% und 6,5% des Kaufpreises und umfassen bei einem bebauten Grundstück den gesamten Kaufpreis. Die Zahlung der Grunderwerbsteuer für ein unbebautes Grundstück ist somit auch nur für das Grundstück ohne Immobilie erforderlich.

Maklerprovision​

Wird die gewünschte Immobilie von einem Makler verkauft, so fallen für den Käufer meistens auch Maklerkosten an. Der Käufer muss die Maklerprovision zusätzlich zum Kaufpreis bezahlen, welche nach dem Notartermin und nach Erhalt der Rechnung fällig wird. Auch hier unterscheidet sich die übliche Käuferprovision je nach Bundesland und Maklervertrag mit dem Verkäufer. Diese kann zwischen 3,57% und 7,14% des Kaufpreises liegen.

Immobiliengutachten​

Ein Immobiliengutachten gehört zu den optionalen Nebenkosten, da es in Deutschland keine Pflicht diesbezüglich gibt. Der Käufer hat dabei die freie Wahl ob und welcher Gutachter erforderlich ist. Interessant wird es zum Beispiel, wenn der Käufer die Qualität der Bausubstanz prüfen möchte oder Feuchtigkeit untersuchen möchte etc. Insbesondere bei älteren Gebäuden ist ein Gutachter empfehlenswert. Die Kosten dafür belaufen sich auf ungefähr 500 bis 1.000 Euro.

Modernisierungs- und Renovierungskosten

Je nach Zustand der erworbenen Immobilie kann es notwendig sein, Renovierungs- und Modernisierungskosten direkt mit einzuplanen. Vor allem da die Anschaffung einer günstigeren Immobilie, die noch saniert werden muss, kostengünstiger sein kann als der Kauf einer bezugsfertigen Immobilie. Analog zum Immobiliengutachter hat auch hier der Käufer die freie Entscheidungsgewalt ob und in welchem Umfang diesbezüglich Kosten anfallen sollen.

Versicherungskosten

Eine Wohngebäudeversicherung ist, genau wie der Termin beim Notar, gesetzlich vorgeschrieben. Sie schützt Sie unter anderem vor Schäden durch Leitungswasser, Sturm, Feuer und Hagel. Im schlimmsten Fall werden Sie dadurch vor dem Bankrott bewahrt. Außerdem schützt die Versicherung Ihre Finanzierer und gewährt diesen Sicherheit. Alle weiteren Versicherungen sind optional und richten sich z.B. nach der Lage Ihres Objektes, wie es genutzt wird, der Beschaffenheit etc. Ein Betrag von ungefähr 200-1.000 Euro sollte in die Kalkulation der Nebenkosten mit eingerechnet werden.

Beispielrechnung der Nebenkosten bei einem Hauskauf

In dem folgenden Beispiel sollen die genauen Nebenkosten noch einmal veranschaulicht werden. Dafür nehmen wir ein kleines Einfamilienhaus in Köln (Grunderwerbsteuer NRW: 6,5%), welches von einem Makler mit einer Provision von 3.57% zu einem Preis von 500.000€ verkauft wird.

Einfamilienhaus – Kaufpreis 500.000€​Höhe der Kosten​
Notarkosten​7.500€​
Grundbucheintrag​2.500€​
Grunderwerbsteuer​32.500€​
Maklerprovision​17.850€​
Immobiliengutachten750€​
Renovierungs- und Modernisierungskosten​5.000€​
Versicherung500€ / Jahr​
Summe Nebenkosten66.600€​
Gesamter Kaufpreis566.600€​

Fazit – Kaufnebenkosten mit einplanen

Neben dem Kaufpreis kommen noch einige Kosten dazu, welche meist unvermeidbar sind. Darum ist es wichtig, sich bereits vor dem Kauf mit den Nebenkosten auseinander zu setzen. Dies ermöglicht eine bessere, finanzielle Planung für den Käufer und die finanzierende Bank. Grundsätzlich sollte beim Kauf einer Immobilie immer mit 10-14% zusätzlichen Nebenkosten gerechnet werden, welche zum Kaufpreis hinzukommen. In der Regel sollten auch mindestens die Nebenkosten mit Eigenkapital finanziert werden, da diese meist vor der Auszahlung des Darlehens fällig sind.

Unsere Makler von Immobye sind versiert in der Thematik „Nebenkosten“, aber auch vielen weiteren Themen. Sollten Sie Interesse haben Ihre Immobilie mit uns gemeinsam zu verkaufen, stehen wir für Sie rund um die Uhr bei Fragen und Anliegen aller Art zur Seite. Bei uns können Sie auch bereits vorher schon eine kostenlose und absolut unverbindliche Bewertung Ihrer Immobilie anfordern!

Nicht das Richtige dabei?
Wir suchen individuell für Sie!

Nicht das Richtige dabei?
Wir suchen individuell für Sie!

Kategorien

Immobye

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.